Die Ermordung von Shaikh Sulaimaan b. Abdullaah b. Muhammad b. Abdul-Wahhaab

Al-Imam al-Muhaddith as-Shaikh Sulaimaan b. Abdullah b. Muhammad b. Abdul-Wahhab (1233AH, rahimahullaah) war der Enkel des Shaikhul-Islam Muhammad ibn Abdil-Wahhab (rahimahullah). Er wurde getötet, im Alter von 33, von dem Vertreter der Osmanen, Ibrahim Pascha, der Sohn von Muhammad Ali Pascha (Führer von Ägypten).

Dieser Ibrahim Pascha kam zu Dir’iyyah um den Salafi Staat zu zerstören. Shaikh Muhammad b. Ibrahim Aalush-Shaikh (rahimahullah) sagte in der Einführung der Tayseer Aziz al-al-Hameed (S. 13), dass Ibrahim Pascha singende Frauen, Musikinstrumente und alkoholische Getränke brachte. Auch französische Offiziere, Englisch Marineoffiziere waren anwesend, sowie italienische Ärzte. Nicht einmal ertönte der Adhan aus ihrem Feldlager.

Sie brachten Shaikh Sulaimaan b. Abdullah vor Ibrahim Pascha in 1233H (1818CE), während Musikinstrumente spielten und Gesang ertönte. Der Hass des Paschas und der Wunsch diesen Gelehrten zu erniedrigen , brachte Ihn dazu, ihn raus auf den Friedhof zu nehmen. Dort angekommen, ließ er die Soldaten den Sheikh auf Ihn zielend umzingeln.
Dann befahl er jedem Soldaten, eine Kugel in den Körper des Shaikhs zu schießen. Die Leiche des Sheikhs wurde in Stücke gerissen.. Shaikh Sulaimaan war 33 Jahre alt, als sie ihn töteten (möge Allah ihn als shahid akzeptieren ). Die Soldaten wurden dann angewiesen, sein Fleisch und Gliedmaßen zusammen zu sammeln.

Dann ging Ibrahim Pascha zum Vater von Shaikh Sulaimaan ( rahimahullah ) , zu Imam Abdullah b. Muhammad b. Abdul- Wahhab , um mit seinen Hass, Neid und Groll abzuschließen den er in seinem böses Herz hatte. Er beabsichtigte, Imam Abdullah zu demütigen und verletzen , mit der Nachricht von dem Mord an seinem Sohn : “Wir haben Ihren Sohn getötet. Dieser Patient und gerechte Vater (rahimahullah) antwortete: “Selbst wenn Sie ihn nicht getötet hätte, wäre er gestorben.”

( al-Imaam al-Muhaddith Sulaimaan b. Abdullaah Aalish-Shaikh, of ash-Shimraanee, Einleitung von Shaikh Saalih b. Abdul-Azeez Aalush-Shaikh, S.67-68).