Die verschiedenen Bücher der Hadith-Literatur

Verschiedene Arten und Arbeiten der Hadithliteratur:

Musnad: Ein Werk in welchem der Autor die Überlieferungen unter den Namen der Gefährten schreibt, welche diesen überliefert haben, ohne auf das Thema zu achten, auf welchen sich dieser Hadith bezieht. (z.B Musnad von Imam Ahmad) Stärke und Schwächen der Ahhadith werden in diesen Werken nicht berücksichtigt.

Musannaf (Musannafat): Ein Werk in welchem der Bearbeiter Ahhadith sammelt, welche Marfu, (Dem Propheten zugeschrieben) marquf (Den Gefährten zugeschrieben) und Maqtu (Den Tabi’in zugeschrieben) werden. Das heißt, es beinhaltet Ahhadith vom Propheten (Allahs Segen und Frieden auf Ihm) und Aussagen der Gefährten, wie auch deren Gefährten & der Salaf. Die Überlieferungen sind thematisch geordnet. Zum Beispiel: Die Reinigung, das Gebet etc. Es ist keine Bedingung, dass die Überlieferungen authentisch sind. Beispiele sind der Musannaf von Abu Bakr ibn Abi Shayby (235 H) und Abdur’Razzaq As San’nani (211 H).

Sahih (Siha): Dies ist ein Werk in welchem der Autor die Ahhadith sammeln möchte welche authentisch sind und die Ahhadith bei Seite lässt, welche schwach und unauthentisch sind. Die Autoren sammeln die Ahhadith ebenfalls thematisch. Beispiele dafür sind: Sahih Al Bukhari, Sahih Al Muslim und Ibn Khuzaymah.

Sunan (Sunnah): Dies sind Hadith-Bücher welche thematisch geordnet sind. Die Autoren beschränken sich hier nicht lediglich auf authentische Überlieferungen. Tatsächlich überliefern die Autoren auch schwache und unauthentische Überlieferungen. Beispiele sind: Sunan von An’Nasai, Ibn Majah und Abu Dawud.

Mujam (Ma’ajim): Hier sammeln die Autoren auf Basis der Überlieferungen welche von den Sahaban oder deren Shuyukh überliefert werden. Der Autor listet die Überlieferungen pro Shaykh oder Gefährte, nacheinander. Er achtet nicht auf das Thema, oder die Authentizität. Ein Beispiel ist das Buch „AlAwsat“ von Imam Tabari. Darin sammelt er Überlieferungen unter den jeweiligen Überschriften (Namen) seiner Shuyukh.

Jami (Jawami): Dies ist ein Buch in welchem der Autor jedes Thema in einem eigenen Kapitel erwähnt: Aqidah, die Arten der Anbetung (Salah, Siyam, zakat etc), Manieren, Führung, Biographien, Tafsir etc. Beispiele sind: Al Jami As Sahih von Imam Bukhari, und Al Jami von Imam Tirmidhi.

Mustakhraj (Mustakharajāt): Der Autor nimmt ein (bereits vorhandenes) Hadithbuch und erwähnt unabhängig für einen Hadith Überlieferungsketten welche vom ursprünglichen Autor nicht genannt wurden. Auf diese Art kommt er mit dem ursprünglichen Autor. Es gibt große Vorzüge in diesen Sammlungen, wie Suyuti in seinem Buch „Tadreeb“ (Seite 115 bis 116) erwähnt: Er kommt eventuell mit einer kürzeren Kette zwischen dem Autoren und dem Propheten (Allahs Segen und Frieden auf Ihm). Oder aber er ergänzt Informationen welche der ursprüngliche Autor nicht in seinem Hadith überliefert. Außerdem stärken zusätzliche Ketten die Authentizität des Hadiths. Beispiele sind: Al-Mustakhraj von Abu Bakr Al Ismaili, welches sich auf Sahih Al Bukhari bezieht. Al-Mustakhraj von Abu Awanah Al-Israfiny welches sich auf Sahih Muslim bezieht. Al-Mustakhraj von Abu Nuyam AL Asbahani welches sich sowohl auf Bukhari als auch Muslim bezieht.

Mustadrak: Ein Buch in welchem der Autor Ahhadith sammelt und diese mit den Ahhadith in anderen Büchern vergleicht um somit die Bedingungen der Authentizität abzugleichen. Ein Beispiel ist: Al-Mustadrak `Alas-Sahihayn von Abu Abdullāh Al-Hākim.