Gemischte Schulen

Fragesteller:

Alle Schulen in meiner Stadt, und dies ist die Stadt von Adlab (Syrische Stadt), sind gemischt mit jungen Männern und Mädchen und sie sind nicht verschleiert (mit dem Hijab) (darüber hinaus) besonders in meiner Schule. Und es ist nicht möglich, eher unmöglich, für uns es zu vermeiden mit ihnen (während) der Unterrichte zu reden. Meine Frage ist nun, was ist das Urteil hierüber, lassen sie uns einen Nutzen (daraus) ziehen. Möge Allah sie belohnen.

Shaykh Uthaymeen:

Was du tun solltest Bruder ist, eine Schule zu ersuchen, in der es jenes, was du beschrieben hast, nicht gibt, in so einem Zustand des Vermischens der Leute. Weil dieses eine große Fitna ist und es ist nicht erlaubt sich solchen Fitan auszusetzen.

Ein Mann könnte selbstsicher sein bevor er in die Fitna fällt und könnte sagen ” Ich hüte mich von derartigem und ich bin nicht geneigt dazu und ich hasse es”. Wenn er jedoch in diese (Falle) fällt, so fängt es ihn.

Deshalb hat der Prophet sallAllāhu aleihi wa salām verordnet, (dass) wer auch immer etwas von dem Dajjal hört, sich von ihm distanzieren soll, das heißt weg von ihm gehen soll. Und er sagte, dass ein Mann ihm glauben wird, dass er ein Gläubiger (Mu’min) ist, aber er geht in die Irre, wegen den Zweifeln, die über ihn kommen werden.

Aber davon abgesehen Bruder, sagen wir, dass du dir eine Schule suchen sollst, die nicht in so einem Zustand ist.

Wenn du demnach keine Schule finden könntest, die anders ist als diese und du bist in der Bedürftigkeit nach Bildung, dann kannst du (dort) studieren/lernen (in der gemischten Schule) und du studierst/lernst (dort) […] in der bestmöglichen Weise deiner Fähigkeit von Fehlverhalten und Fitna fernzubleiben, durch das Senken deiner Blicke, deine Zunge (in Zaum) zu halten, nicht mit Frauen zu reden und nicht an ihnen vorbei zu gehen.

(Aus einer Audioaufnahme des Shaykhs)