Hadith: „Wer auch immer den Propheten beleidigt, den tötet“ | authentisch ?

Übersetzt und angepasst von: Naweed Al-Aṯarīy
Geschrieben von: Moosaa Richardson

Ein weiterer erlogener Hadith von Anjem Choudary:

„Wer auch immer einen Propheten beleidigt, den tötet!“

Im Namen Allahs des Allerbarmers des Barmherzigen

Einer der schlimmsten Verbrechen im Islam ist es, dem Propheten (salalahu alyhi wa salam) eine Überlieferung zuzuschreiben, welche nicht von ihm stammt. Wie in diesem Hadith welcher von mehr als 100 Gefährten überliefert wurde erwähnt ist:

من كذب علي متعمدًا فليتبوأ مقعده من النار
Wer auch immer über mich absichtlich lügt, der soll sich auf einen Platz im Höllenfeuer vorbereiten.

Nach dem Ereignis von Charlie Hebdo in Paris, Frankreich, ist in den westlichen Medien eine Zahl von selbsternannten Vertretern des Islam aufgetaucht.

Von den Abweichensten und Ignorantesten von ihnen ist ein britischer Befürworter des Glaubens und der Praktiken des Khawarij-Kultes. Anjem Choudary. In seinen Interviews und Schreiben von vergangener Woche hat er die folgende Überlieferung dem Gesandten (salalahu alyhi wa salam) zugeschrieben:

Wer auch immer einen Propheten beleidigt, den tötet!

 

Die Quellen dieses falschen Hadith

Mit dem Wortlaut, „Wer auch immer die Propheten beleidigt“ wurde er bei At Tabarane in seinem  al-Mu’jam al-Awsat and al-Mu’jam as-Sagheer überliefert, in der Kette ist Ubaydullah ibn Muhammad Al-Umari , ein Mann welchen die Gelehrten des Hadith als einen Lügner identifiziert haben.

Al-Albani klassifizierte ihn als Mawdu (erfunden).
Siehe in Silsilat al-Ahaadeeth ad-Dhaifa (Nummer.206) für mehr Details.

Mit dem Wortlaut „wer auch immer einen Propheten..“ wurde es bei Tammam ar-Razi in seinem Fawa’id (Nummer 740) überliefert, mit Husayn ibn Humayd ibn Ar Rabi in der Kette – ein weiterer bekannter Lügner.