Jesus – Der Diener Gottes

Das griechische Wort “pais” ist von dem hebräischen Wort “ebed” abgeleitet, das in erster Linie Diener oder Sklave bedeutet. Daher sollte die Übersetzung von “pais theou” eher “Diener Gottes” heißen, “Kind” oder “Sohn Gottes” ist schon eine außergewöhnliche Ausschmückung. Gemäß den Theological Dictionary of the new Testament.

 

Der hebräische Ausdruck von “pais” in dem Ausdruck “pais theou” , d.h ebed , trägt eine Betonung auf eine persönliche Beziehung und bedeutet eigentlich “SKLAVE” [Kittel Gerhard und Gerhard Friedrich S.763]

 

Betrachtet man den Ausdruck “ebed”: “Der Terminus dient als Ausdruck der Demut, verwendet von den Rechtschaffenen vor Gott. [Kittel,Gerhard und Gerhard Friedrich S.763]

 

Desweiteren:”Nach 100 v.Chr bedeutet pais theou häufiger “Diener Gottes”, wenn es sich auf Moses , die Propheten oder die 3 Kinder bezieht (Bar, 1:20; 2:20; Dan 9:35) [Kittel Gerhard und Gerhard Friedrich Seite 765]Man kann hier leicht in den Treibsand der Doktrin geraden: ” von Acht Fällen dieses Satzes bezieht sich einer auf Israel (lk:1:54), zwei beziehen sich auf David (L 1:69 Apg 4:25) und die anderen 5 auf Jesus ( Mt 12:18; Apg 3:13; 26; 4:27; 30)

 

In den wenigen Fällen wo Jesus “pais theou” genannt wird handelt es sich offensichtlich um frühe Tradition [S 767] . Also besaß Jesus nicht das außerordentliche Recht an diesem Ausdruck, und wo er verwendet wurde,stammte er “offensichtlich” aus “früher Tradition”. Außerdem sollte die Übersetzung, sofern sie unvoreingenommen ist, alle Individuen, für die der Ausdruck verwendet wird, auch gleich Bezeichnen. Das war aber aus welchem Grund auch immer nicht der Fall.

 

Während “pais” als “Diener” übersetzt wurde , wenn es sich auf David ( Apst 4:25 und Lukas 1:69) und Israel (Lukas 1:54) bezieht, wurde es als “Sohn” oder “heiliges Kind” übersetzt, wenn es sich um Jesus handelte. (Apst 3:13; 3:26,4:27; 4:30)

 

Da der griechische Satz pais tou  theou “Diener Gottes” heisst, hat er

die selbe Bedeutung wie der muslimische Name Abdallah – der Diener Allahs [Quelle: Carmichael, Joel S 255-6]