Shaykh Nasir al-Deen al-Albani (rachimahullah) über Hassan al Banna (Begründer der Ikhwaan ul-Muslimeen/Muslimbruderschaft)

Shaykh Nasir al-Deen al-Albani (rachimahullah) über Hassan al Banna (Begründer der Ikhwaan ul-Muslimeen/Muslimbruderschaft)

Shaykh al-Albani: Der Qur’an und die Sunnah sind einige Worte, aber sie bestimmen das ganze Leben von einem. Dieses Beispiel ist hiermit gegeben:

„Alle sagen, dass sie liebe für Layla empfinden, aber Layla lässt nichts davon zu“ (Sprichwort)

Hassan al-Banna war erst einmal kein gelehrter Mann. Er war beschäftigt mit Da’wah. Er rettete die muslimische Jugend, indem er sie weg brachte, von den Kaffees und Kinos und dergleichen. Daran gibt es keine Zweifel.

(Doch) wo sind al-Hassan al-Bannas Bücher, die auf sein Wissen hindeuten? Sein Vater, ‚Abdur-Rahman, hat ein paar Bücher (geschrieben), die sein Wissen erkennen lassen. Was aber seinen Sohn Hassan betrifft, er hat nur ein paar kleine Büchlein (verfasst).

Diese kleinen Büchlein stellen die Methodologie für seinen Aufruf dar und sie deuten nicht darauf hin, dass er überhaupt unterrichtet war. Derjenige der sagt, dass er Qur’an und Sunnah mit dem Verständnis von Hassan al-Banna folgt, der hat ein Auge zugedrückt (über die Fehler hinweggesehen) und sich den Begierden der Hizbiyyah unterworfen.

	

 

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.